Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Versorgung von Früh- und Neugeborenen

Die Station "Kinder- und Frühgeborenenintensivpflege" befindet sich direkt bei der  Frauenklinik am Standort Celler Straße. Die Räume für die Station wurden 2007 völlig neu gebaut und technisch modern ausgestattet. Braunschweig hat jetzt ein leistungsfähiges Perinatalzentrum, das eine Versorgung von Früh- und Neugeborenen aller Reifegrade auf höchstem Niveau ermöglicht. Schwangere Frauen haben die Gewissheit, dass ihr Neugeborenes im Falle einer Erkrankung oder bei Problemen nach der Geburt im gleichen Haus verbleibt.

Auch reife Neugeborene, die noch eine stationäre Behandlung benötigen, können von den Müttern nun frühzeitig mitbetreut werden. Dadurch wird die Mutter-Kind-Beziehung gefördert. Bei den Geburten in der Frauenklinik ist jetzt rund um die Uhr ein Kinderarzt präsent.

Es stehen zwei Kinderintensivbetten und 10 Frühgeborenenintensivbetten (Inkubatoren) als Intensivpflegeeinheiten zur Verfügung. Zusätzlich werden 5 weitere Betten für Neugeborene vorgehalten.

Hintergrund

Der Gesetzgeber hat Richtlinien zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen vorgegeben. Hierbei wird definiert, dass nur Ärzte und Pflegepersonal mit der entsprechenden Ausbildung und Erfahrung Frühgeborene versorgen dürfen. Auch von Seiten der Frauenärzte werden entsprechende Anforderungen gestellt. Es wird definiert, wie eine Frühgeborenen-Intensivstation strukturiert sein muss.

Um den unterschiedlichen Risiken je nach Grad der Unreife von Frühgeborenen gerecht zu werden, wurden unterschiedliche Versorgungslevels eingeführt. Level 1 ist die höchste Versorgungsstufe und erlaubt die Versorgung auch von extremen Frühgeborenen (weniger als 29. Schwangerschaftswoche oder 1250g), höhergradigen Mehrlingen (z.B. Drillinge) oder Neugeborenen von Müttern mit bestimmten Risiken/Erkrankungen, bei denen man mit einer Beeinträchtigung des Neugeborenen rechnen kann. Voraussetzung für Level 1 ist die Leitung durch einen Neonatologen sowie im geburtshilflichen Bereich durch einen Frauenarzt mit Spezialisierung "Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin", eine 24h-Arzt-Präsenz, ein neonatologischer Abholdienst, mindestens sechs Intensivbetten für Frühgeborene, Spezialisten aus anderen Bereichen (z.B. Kinderchirurgie, Kinderkardiologie, Mikrobiologie, Augenklinik etc.) und  erfahrene Pflegekräfte.

Qualitätssicherung

Informationen zur Ergebnisqualität des Perinatalzentrums finden Sie auf der Internetseite www.perinatalzentren.org. Die Webseite bietet Ihnen die Möglichkeit, Perinatalzentren Level 1, die Frühgeborene unter 1500 Gramm versorgen, zu finden und miteinander zu vergleichen. Diese Daten dienen der Information und Entscheidungshilfe für werdende Eltern/ Schwangere im Vorfeld Ihres Krankenhausaufenthaltes. Sie geben auch eine Orientierungshilfe bei der Einweisung und Weiterbetreuung der Schwangeren, insbesondere für Vertragsärzte, Vertragsärztinnen und Krankenkassen.

Sollten Sie Fragen zu diesen Informationen haben, wenden Sie sich bitte an den

Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin:
Prof. Dr. Hans Georg Koch
Telefon: 0531 595 12 76

Chefarzt-Sekretariat:
Tel:  0531 595  12 77
Fax: 0531 595 14 00
E-Mail: kinderklinik@klinikum-braunschweig.de

Unseren Kinderintensivstationsflyer finden Sie hier als PDF-Datei. (Stand: Oktober 2016)