Urologische Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten

Blasenentleerungsstörungen 

Blasenfunktionsstörungen stellen ein häufiges urologisches Krankheitsbild bei Männern und Frauen dar; ältere Menschen sind davon stärker betroffen als junge.

Der unfreiwillige und unkontrollierte Harnverlust wird von den Betroffenen als eine große körperliche und seelische Belastung empfunden, die zu psychischen Erkrankungen und letztlich zu sozialer Isolation führen kann.

Umso wichtiger ist es, die von den Patienten häufig aus Schamgefühl nicht geäußerten Symptome frühzeitig zu erkennen, sorgfältig abzuklären und entsprechend zu behandeln.

In einer Spezialsprechstunde beschäftigen sich die Fachärzte der Klinik mit der Diagnostik und Behandlung dieses komplexen Krankheitsbildes. In Zusammenarbeit mit der Neurochirurgie und Gynäkologie werden neuste medikamentöse und operative Behandlungen angeboten.