Förderverein: Ziele

Das metallfreie Beatmungsgerät für den Einsatz im Magnetfeld eines Kernspintomographen wird hier von Anästhesist Prof. Peter Werning und Kinderarzt Prof. Hans Georg Koch vorgestellt. Auf dem Foto dabei ist Ulrike Bohle vom Vorstand des Fördervereins.

Aus Mitgliedsbeiträgen, Zuwendungen sowie Spenden dankbarer Patienten konnte der Verein der Freunde und Förderer des Städtischen Klinikums viele Projekte zum Wohle kranker Menschen unterstützen.

Beispielhaft sind hier: Anschaffungen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in der Holwedestraße und in der Kinderchirurgie in der Salzdahlumer Straße. Das Spektrum der Förderungen reicht von medizinischem Gerät, Spielzeug, Fernseher und Computer bis hin zum Spielplatzgerät im Klinikpark.

Auch andere Klinikbereiche konnten sowohl bei der Beschaffung von Geräten als auch bei der Verschönerung des Patientenumfelds unterstützt werden. Zur Förderung gehörten auch Zuschüsse für Schulungen und Fortbildungen von Pflegepersonal und solche zur Verbesserung der Situation alterskranker Patienten in der Geriatrischen Klinik in der Gliesmaroder Straße.