Die Grünen Damen

Grüner Herr beim Lotsendienst

Wir, die ehrenamtlich tätigen Grünen Damen und Herren stehen Ihnen, liebe Patientinnen und Patienten des Klinikums Braunschweig, zur Verfügung, um Ihnen den Aufenthalt bei uns zu erleichtern.

Entstehungsgeschichte:

1966 gründete die Ehefrau des damaligen Bundesministers, Frau Brigitte Schröder, angelehnt an den ehrenamtlichen Dienst des „Volunteer Service“, die Evangelische und Ökumenische Krankenhaus-Hilfe in Deutschland.Die pinkfarbenen Kittel aus den USA wurden bei uns in meist grüne Kleidung umgewandelt. Daher auch der typische Ausdruck, der „grünen Damen und Herren“.Bundesweit sind heute sowohl in Krankenhäusern als auch in Altenheimen über 11.000 Grüne Damen und Herren ehrenamtlich tätig.

Am Klinikum Braunschweig

Bei uns am Klinikum gibt es seit dem 11. Oktober 1999 in der Salzdahlumer Straße den Lotsendienst und die Betreuung in der Anästhesie seit 2007 und in der Notaufnahme seit 2008.Den Besuchsdienst in der Gliesmaroder Straße seit 2002 und seit 2004 in der Celler Straße. Seitdem arbeiten die Grünen Damen engagiert mit Herz und Seele bei uns am Klinikum.

Wer wir sind:

Bei den „Grünen Damen und Herren“ handelt es sich um einen ehrenamtlichen  Dienst, der aus sozialem Engagement bzw. aus christlicher Überzeugung handelt. Ziel ist es, Menschen im Krankenhaus zu unterstützen und die ärztlichen, pflegerischen, therapeutischen und seelsorglichen Bemühungen um den ganzen Menschen zu ergänzen. In jedem Fall sind sie Laienhelfer.Sie können unsere 50 Grünen Damen an den weißen Kitteln mit den grünen Tuch erkennen.

„Wir nehmen uns Zeit - wir setzen uns ein - ehrenamtlich“

Grüne Dame beim Besuchsdienst

Was wir tun:

  • wir haben ein offenes Ohr für Sie
  • wir lesen auf Wunsch vor
  • wir heitern Sie auf
  • wir möchten Sie unterstützen
  • wir möchten für einen angenehmen Aufenthalt sorgen

Worin wir Sie unterstützen:

  • wir melden Ihr Telefon an
  • wir füllen gemeinsam mit Ihnen die Anästhesiebögen aus
  • wir betreuen in der Notaufnahme Patienten und Angehörige im Wartebereich
  • wir bringen Ihre Briefe zur Post

Wo wir Ihnen helfen:

  • wir erledigen kleine Einkäufe für Sie
  • wir lesen Ihnen etwas vor
  • wir veranstalten ein Mal im Monat in der Geriatrie einen Spielnachmittag

„Warum bin ich dabei?“

„Auf dem sozialen Gebiet etwas Nützliches, auch als Rentner oder Rentnerin, für die Gesellschaft zu tun.“

„Es ist ein großer Gewinn, am Leben anderer Menschen teilzuhaben, helfend mitwirken zu können, ohne die eigene Unabhängigkeit aufzugeben.“

Verschenken Sie einen Teil Ihrer Zeit!

Kontakt:

Wir suchen dringend Nachwuchs!

Möchten auch Sie eine grüne Dame oder ein grüner Herr werden?
Haben sie 1 bis 2 Mal wöchentlich ca. 3 Stunden vormittags oder nachmittags Zeit an einem unserer drei Einsatzmöglichkeiten (Standort Celler Straße, Standort Salzdahlumer Straße, Standort Holwedestraße) mitzuwirken?
Möchten Sie sich bewusst Zeit für andere Menschen in bestimmten Situationen des Lebens nehmen?Oder haben Sie noch weitere Fragen?

Dann wenden Sie sich doch an Ulrike Bohle; Telefon: (0531) 314924 oder E-Mail: dbohle@t-online.de.

Gern beantworten wir Ihnen Ihre Fragen rund um das Thema: „Ehrenamt - Grüne Damen und Herren“