HNO-Klinik: Spektrum

Was wir für Sie tun können...

Untersuchungsmöglichkeiten











 

Erkrankungen im Bereich der Hals- Nasen- Ohrenheilkunde sind sehr vielfältig. Dem entsprechend bieten wir ein weites Spektrum an Untersuchungen an, die zur Planung einer eventuellen Behandlung durchzuführen sind. Diese Untersuchungen finden zum Teil ambulant, zum Teil stationär statt, teilweise auch unter Mithilfe anderer Fachdisziplinen.

Zu nennen sind unter anderem:

  • klassische Hörtestmethoden, Messung der Innenohraktivität (otoakustische Emissionen) und Ableitung von Hirnstammpotentialen (BERA) bei angeborenen und erworbenen Hörstörungen
  • Gleichgewichtsprüfungen (Vestibularisdiagnostik), u. a. durch klassische Lage- Lagerungs- Prüfungen, thermische und rotatorische Prüfungen und Elektronystagmographie
  • Überprüfung des Gesichtsnerven (Fazialisdiagnostik), u. a. mit dem Exitability- Test
  • Spezielle Kehlkopffunktionsuntersuchungen (Videolaryngoskopie und - stroboskopie), Stimmfeldmessung, weitere spezielle Untersuchungen bei Stimm- und Sprachstörungen
  • Ultraschalluntersuchungen (Sonographie B-scan und Farbdoppler) bei Erkrankungen der Kopf- und Halsweichteile, Speicheldrüsen, der Nasennebenhöhlen, bei Tumoren des Fachgebietes
  • Untersuchungen mit Spezialoptiken (Endoskopien) der Nase- und Nasennebenhöhlen, des Rachens, Kehlkopfs, der Speiseröhre, der Luftröhre und der Bronchien
  • Diagnostik von schlafbezogenen Atemregulationsstörungen (Schnarchen, Schlafapnoe etc.)
  • Untersuchung des Luftdurchflusses der Nase bei Nasenatmungsbehinderungen (Rhinomanometrie)
  • Allergiediagnostik im Rahmen des stationären Aufenthaltes
  • Untersuchugen des Riech- und Schmecksinnes (Olfaktometrische und gustometrische Untersuchungen 

Behandlungsmöglichkeiten

Das operative Spektrum umfasst

  • die Ohrchirurgie (Cochlea Implantate und Hirnstammimplantate in Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie) mit Behandlung entzündlicher Erkrankungen, Versorgung von Verletzungen sowie gehörverbessernde Eingriffe
  • die Tumorchirurgie des Fachgebietes sowohl konventionell als auch lasermikrochirurgisch (offen und transoral) einschließlich wiederherstellender Maßnahmen (sowohl funktionell als auch kosmetisch) und funktioneller Rehabilitation mit mikrovaskulär reanastomosiertem Gewebstransfer
  • endonasale mikrochirurgische, endoskopische sowie computerunterstützte chirurgische (navigationssystemgestützte) Eingriffe an Nase und Nasennebenhöhlen sowie Schädelbasis
  • plastisch- rekonstruktive Eingriffe bei Verletzungen der Schädelbasis, des Gesichtsschädels und/ oder der Weichteile einschließlich Mittelgesichtsfrakturen
  • Transnasale endoskopische Eingriffe bei Tränenwegsverengungen
  • die Erkrankungen und Tumoren der großen Kopfspeicheldrüsen
  • die Chirurgie des Rachens sowie der Mundhöhle (u. a. Gaumen- und Rachenmandelentfernungen, Uvulo-Palato-Pharyngoplastik, lasergestützte Operationen)
  • Mikrochirurgische Eingriffe am Kehlkopf insbesondere an den Stimmlippen konventionell oder laserchirurgisch
  • Stimmverbessernde Operationen, z. B. Unterspritzungen der Stimmlippen (Augmentation) oder
    Thyreoplastiken (nach Ishiki, Friedrich)
  • Erweiterungsoperationen der Stimmritze bei Luftnot durch Stimmlippenlähmungen
  • Spiegelungen/ Endoskopien von Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien, Speiseröhre bei entzündlichen oder tumorösen Erkrankungen sowie zur Früherkennung und Entfernung von Fremdkörpern
  • Endoskopische lasergestützte Schwellendurchtrennung von Aussackungen des tiefen Schlundes/ Hypopharynxdivertikeln (Zenker-Divertikel)
  • Plastische Operationen (Ohrmuschel, äußere Nase, Narbenkorrekturen)
  • Behandlung von Hauttumoren in Kopf- und Halshaut einschließlich plastischer Defektrekonstruktion

Der Chefarzt ist zur Weiterbildung in spezieller HNO-Chirurgie und Plastische Operationen ermächtigt.

Daneben werden selbstverständlich Erkrankungen auch auf rein konservativem Wege, also z. B. nur mittels Gabe von Medikamenten und lokaler Pflege behandelt.