Kinderklinik: Leistungsspektrum


Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin verfügt über folgende Schwerpunkte:

  • Allgemeine Kinderheilkunde und Jugendmedizin
  • Früh-, Neugeborenen- und Intensivmedizin (Neonatologie, Level 1)
  • Erkrankungen des Blutes und Krebserkrankungen (Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
  • Kindliche Krampfleiden (Epilepsie) und Erkrankungen des Nervensystems (Neuropädiatrie)
  • Angeborene Stoffwechselkrankheiten
  • Ernährungsmedizin
  • Erkrankungen der Nieren und Harnwege sowie Bluthochdruck (Pädiatrische Nephrologie)
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (Pädiatrische Kardiologie)
  • Erkrankungen des Magen-/Darmtraktes und der Leber (Pädiatrische Gastroenterologie)
  • Erkrankungen der Lunge und der Atemwege sowie Allergien (Pädiatrische Pulmologie und Allergologie)
  • Erkrankungen des Hormonstoffwechsels (Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie)
  • Interdisziplinäre Betreuung operierter Patienten in Zusammenarbeit mit den operativen Disziplinen des Städtischen Klinikums

Die Klinik verfügt über eine umfassende apparative Ausstattung:

  • Moderne Intensivstation mit 12 Beatmungsplätzen für Früh-, Neugeborene, Kinder und Jugendliche
  • Sonographie aller Körperregionen
  • Echokardiographie
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Uroflow - Messplatz
  • Eigene Röntgen- und EKG-Abteilung
  • Eigenes Labor mit 24h-Bereitschaft, speziell ausgerichtet für Untersuchungen im Kindesalter
  • Endoskopie des Magen- / Darmtraktes
  • ph-Metrie
  • Exhalationstests zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Lungenfunktionsuntersuchungen
  • Bronchoskopie
  • Zwei digitale EEG-Ableiteplätze mit Videoaufzeichnung, zusätzlich digitales Langzeit-EEG
  • EEG, amplitudenintegriert
  • Meßplatz für Neurophysiologie (evozierte Potentiale, Nervenleitgeschwindigkeit)  
  • Videomonitoring
  • Kryotherapie von Hämangiomen
  • Hörprüfung bei Früh- und Neugeborenen (Otoakustische Emmissionen, OAE; automatisierte Hirnstammaudiometrie, AABR)