Telefonaktion des Cancer Centers Braunschweig zum Weltkrebstag – eine gelungene Premiere!

Zwei Stunden standen die Telefone nicht still: Bis zu 40 Anruferinnen und Anrufer pro Klinik nahmen die Ärzte unseres Klinikums am 4. Februar 2015 entgegen. Die erstmals durchgeführte Telefonaktion des Cancer Centers Braunschweig (CCB) zum Weltkrebstag kann als großer Erfolg gewertet werden. Anruferinnen und Anrufer aus der gesamten Region, darunter aus den Landkreisen Helmstedt, Peine und Goslar sowie zahlreiche Interessierte aus Braunschweig, nahmen die Möglichkeit wahr, ihre ganz persönlichen Fragen an die medizinischen Experten zu stellen.

Elf Ärzte aus neun Kliniken hatten sich von 10 bis 12 Uhr Zeit genommen, um die Fragen der Anruferinnen und Anrufer persönlich und gewohnt fachlich versiert zu beantworten. Die übergeordneten Themen waren Brustkrebs, Gynäkologische Tumoren, Darmkrebs/gastrointestinale Tumoren, Prostatakrebs/urologische Tumoren, Lungenkrebs, Hals-Kopf-Tumoren sowie Chemotherapie und Strahlentherapie.

Ein positives Fazit zieht Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann, Sprecher des Cancer Centers Braunschweig sowie Chefarzt der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie: „Die große Anzahl der Teilnehmer zeigt, dass beim Thema Krebs häufig immer noch eine große Unsicherheit herrscht. Mit der Telefonaktion konnten wir bei den Anruferinnen und Anrufern viele offene Fragen klären, über Heilungsmöglichkeiten informieren und deutlich machen, welch hohen Stellenwert die Vorsorge in diesem Bereich hat.“

Zahlreiche Anrufe gingen auch bei Chefarzt Prof. Dr. Peter Hammerer ein, der die Telefonaktion koordiniert hatte und zusammen mit Oberarzt Dr. Lukas Manka Fragen zur Urologie und Uroonkologie beantwortete: „Die Resonanz war überragend. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sehr geduldig, wenn Sie nicht gleich beim ersten Anruf eine freie Leitung erwischten. Aufgrund der durchweg positiven Reaktionen wäre es denkbar, diese Aktion in Zukunft zu wiederholen.“

Fragen und Antworten der Telefonaktion finden Sie hier.