Elf Teilnehmer/-innen schließen Fachweiterbildung onkologische Pflege am Klinikum Braunschweig erfolgreich ab

Abschlusskurs 2016

Im Frühsommer 2016 fanden die staatlichen, mündlichen Abschlussprüfungen der Fachweiterbildung „Fachkraft für onkologische Pflege“ im Bildungszentrum des Klinikum Braunschweig unter der Leitung von Anja Woywod (fachliche Leitung), Rieka Vogs (stellv. fachliche Leitung) und Astrid Bödeker (pädagogische Leitung) statt. Lehrgangsbeste waren Silke Frey und Valesca Zelm aus dem Klinikum Braunschweig.
 
Neun Teilnehmende aus dem Klinikum Braunschweig und zwei Teilnehmende aus den vertraglich angeschlossenen Verbundkliniken KRH Klinikum Großburgwedel und Herzogin Elisabeth Hospital, Braunschweig, haben nach zwei-, bzw. zweieinhalbjähriger, berufsbegleitender Weiterbildung ihre staatliche Anerkennung zur „Fachkraft für onkologische Pflege“ erworben. In 4 Lehrgängen wurden insgesamt bis heute 52 Pflegende zu Fachkräften für onkologische Pflege weitergebildet.

Um den Abschluss zu erlangen mussten 720 Std. Unterricht und 14 Monate Praxiseinsätze, sowie drei Prüfungsteile (schriftlich, mündlich, praktisch) erfolgreich absolviert werden. Erstmalig konnte die Teilnahme auch mit einer Teilzeitbeschäftigung von 75% erfolgen. Die Teilnehmenden haben die Fachweiterbildung in den Praxiseinsätzen dementsprechend früher begonnen um zeitgleich mit den vollzeitbeschäftigen Teilnehmenden die Fachweiterbildung abzuschließen.

Am 2. Mai 2016 hat der fünfte Weiterbildungslehrgang mit dem vierwöchigen Einführungsblock (160 Unterrichtsstunden) mit insgesamt 14 Teilnehmenden begonnen. Der Lehrgang endet im April 2018.