Zwei-Standorte-Konzept: Eine zukunftsfähige medizinische Versorgungsstruktur für Braunschweig

Das Klinikum Braunschweig ist eines der größten Krankenhäuser in Niedersachsen und hat zurzeit 1499 Planbetten, die auf drei Standorte verteilt sind. Dort werden jedes Jahr 59 000 Patienten stationär und fast 200 000 ambulant behandelt.

Gesundheit ist ein Bereich, der sich ständig verändert. Die Patienten und Patientinnen werden immer älter, sie leiden häufig unter mehreren Erkrankungen und haben andere Erwartungen als früher. Aber auch in die Möglichkeiten in Therapie und Diagnostik wachsen: Viele Erkrankungen könne heute sehr viel besser behandelt werden als früher.

Um solchen Entwicklungen bestmöglich zu begegnen hat das Klinikum in einem sehr umfassenden Planungsprozess ein ehrgeiziges und innovatives Modernisierungskonzept erarbeitet: Das Zwei-Standorte-Konzept. Damit wird das Klinikum unter dem Gesichtspunkt der Schwerpunktbildung zu zwei großen medizinischen Zentren aus- und umgebaut. Entstehen wird dabei z.B. ein Krebszentrum in der Celler und ein Chirurgisches Zentrum in der Salzdahlumer Straße. Dies schafft bessere Bedingungen für interdisziplinäres Arbeiten und gemeinsame Ressourcennutzung. Der Wegfall von Transporten ist ein weiterer Vorteil.

Durch diese allumfassenden Strukturmaßnahmen werden Abläufe und Prozesse noch effizienter gestaltet – die Voraussetzung für eine moderne und leistungsstarke medizinische Patientenversorgung und eine auch langfristig erfolgreiche Unternehmensführung.

Die Baumaßnahmen zum Zwei-Standorte-Konzept haben 2006 begonnen und werden bis zum Jahr 2023 in mehreren Realisierungsabschnitten umgesetzt. Das Projekt ist eines der größten Investitionsvorhaben in Braunschweig mit einem Budget von über 230 Millionen Euro.

Die Sonderbeilage der Krankenhauszeitung "Klinikum aktuell" zum Zwei-Standorte-Konzept finden Sie hier als PDF-Datei.

Live-Webcam

Die größte aktuelle Baumaßnahme befindet sich derzeit am Standort Salzdahlumer Straße. Dort entsteht unter anderem ein neues Bettenhaus. Den aktuellen Stand der Baustelle am Standort Salzdahlumer Straße können Sie hier über die Live-Webcam einsehen.
(Das Bild aktualisiert sich 1 Mal pro Minute)