Patienten mit Demenz im Krankenhaus

Liebe Angehörige,

dementiell veränderte Menschen benötigen einen geschützten und vertrauten Raum für ihren Alltag. Dieser Raum geht verloren, wenn eine Einweisung in ein Krankenhaus erforderlich wird. Die fremde Umgebung und die vielen unbekannten Menschen – die etwas mit dem Patienten tun wollen – führen zu einer tiefen Verunsicherung. Auf diese zusätzliche Belastung reagieren wir.

Unser Ziel ist es, den Zeitrahmen des Aufenthaltes auf das absolut notwendige Maß zu reduzieren, indem der Aufenthalt mit den diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen klar durchstrukturiert und organisiert wird.

Informationen über den geplanten Klinikaufenthalt und auch zur ungeplanten Aufnahme in einem Notfall finden Sie auf den folgenden Seiten. Auch den Fragebogen zur Vorbereitung einer Klinikaufnahme oder für den Notfall finden Sie hier.