„Ausgezeichnet. FÜR KINDER“

Veröffentlicht am 24. Februar 2012

Zum ersten Mal hat die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ erhalten. Gründer der Aktion ist die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland GKinD e.V. Die Anerkennung ist auf zwei Jahre befristet und soll somit eine stetige Verbesserung der stationären und ambulanten Versorgung in den Kinderkliniken unterstützen.

Eltern können dadurch überprüfen, ob die gewünschte Kinderklinik in Ihrer Umgebung die Qualitätskriterien einer guten Klinik erfüllt.

Die Kinderklinik, unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Hans Georg Koch, hat sich freiwillig dieser strengen Qualitätsprüfung unterzogen und alle Kriterien ausnahmslos erfüllt.  Die Kriterien zum Erwerb des Zertifikates richten sich auf personelle und fachliche Anforderungen  der Klink, räumliche Einrichtung und technische Ausstattung sowie Maßnahmen zur Sicherung der Ergebnisqualität.

„Ich freue mich sehr über dieses Qualitätssiegel, meinem Team und mir ist die kontinuierliche Behandlung unserer kleinen und großen Patienten auf höchstem Niveau besonders wichtig. Es erfüllt mich mit stolz, dass wir gemeinsam die strengen Kriterien der Fachgesellschaft durchlaufen und erfüllt haben. Denn an Erster Stelle stehen für uns die Patientinnen und Patienten“, sagt Prof. Dr. Hans Georg Koch, Chefarzt der Klink für Kinder- und Jugendmedizin.

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin werden alle Erkrankungen des Neugeborenen-, Kindes- und Jugendalters behandelt. Besondere Versorgungsschwerpunkte liegen in der Früh- und Neugeborenenmedizin, der Behandlung von Krebs- und Tumorerkrankungen, Neuropädiatrie sowie der Gastroenterologie.

Damit sich die kleinen Patienten so wohl wie möglich fühlen, spielen und basteln vier Erzieherinnen mit den Kindern; eine Psychologin und eine Krankenseelsorgerin haben ein offenes Ohr für Probleme. Eine Sozialarbeiterin berät in sozialmedizinischen Fragestellungen. Es stehen zudem speziell ausgebildete Physiotherapeutinnen zur Verfügung; eine Diät-Assistentin informiert in Fragen der Ernährung. Die Klinik bietet eine Reihe von Spezialsprechstunden zu verschiedenen Krankheitsbildern an und stellt durch eine Notfall-Ambulanz mit 24-Stunden-Bereitschaft eine lückenlose Versorgung sicher.